Evangelische Kirche in Altencelle
Vielfältig und unterschiedlich wie die Menschen, die in die Gertrudenkirche gehen, ist auch die Musik in der Altenceller Kirchengemeinde. Ob Bach-Fuge oder Konfirmanden-Lieder zu Gitarre und Klavier, ob Gospel- Shanty- oder Kammerchorkonzerte - das musikalische Spektrum ist weit gefasst.

Singkreis

Wer singt, betet doppelt.
Augustinus/Martin Luther

Doris Sellheim
Die Lotsin geht von Bord

Liebe Doris,
in der Nachfolge von Klaus Rabe begleitest Du uns nun schon seit mehr als 10 Jahren als Leiterin unseres seit April
1981 bestehenden Chores. Der Gemeinde hattest du dich seinerzeit im Getrudenboten
(noch mit Schwarz/Weiß – Foto ) mit folgenden Worten vorgestellt:

„…Als neue Leiterin des Singkreises Altencelle freue ich mich, die lebendige Singetradition in der Gemeinde Altencelle
fortsetzen zu dürfen…“

Diese Freude hast Du bis heute auf uns übertragen. Das war schon einem Redakteur der Celleschen Zeitung aufgefallen, als er seine Kritik über eines unserer Adventskonzerte mit den Worten überschrieb: „Auftritt mit spürbarer
Freude“.
Und die lebendige Singetradition? Da haben wir doch so einiges auf der Habenseite. Gemeinsam mit dem Celler Kammerorchester unter Eckhard Pohl bzw. dem Streicherensemble Celle unter D. Knauer haben wir – alternierend mit
dem Posaunenchor – alle 2 Jahre ein festliches Adventskonzert mit durchaus anspruchsvollen Chorwerken(
etwa von Bach, Händel, Briegel, Durante, Telemann, Saint Saens) gestaltet. An diesen Abenden war in der Gertrudenkirche kaum noch ein Platz zu bekommen. Das sagt bereits alles.
Aber auch sonst gehört einiges zur „lebendigen Singetradition“. Wir singen und sangen - natürlich – in Gottesdiensten der Gertrudenkirche aber auch anderer Kirchengemeinden, in einigen Heimen (Eiklint, MS-Heim, Hausfest der Lobetalarbeit), auf dem Altenceller Dorfmarkt, zu Ehejubiläen, um nur einige Anlässe zu nennen. Im Rahmen der beeindruckenden Chorfeste des Ev. Chorverbandes waren wir in Wolfenbüttel und Osnabrück und sind dort mit Hunderten von Chorsängerinnen und –sängern aufgetreten.
Bei diesen Beispielen wollen wir es belassen.
Fest steht, dass unsere Chorarbeit ohne Dein Wirken, ohne Deine Impulse nicht denkbar gewesen wäre.
Zu jeder Probe warst Du perfekt vorbereitet (die Vorbereitung nahm nicht selten mehrere Stunden in Anspruch!).
Je nach Verkehrslage musstest Du zwischen 15 km und 20 km zurücklegen, um von Ovelgönne nach Altencelle zu
gelangen (und Du warst in der Regel vor uns an Ort und Stelle!). Wenn Du uns regelmäßig mit einem fröhlichen „Guten Abend allerseits“ begrüßtest, war für uns von dieser Anstrengung nichts zu spüren. Du ließest uns nichts durchgehen bis wir das Niveau erreicht hatten, das Du Dir vorgestellt hattest – und das war gut so. Klar und unprätentiös hast Du
uns an die Hand genommen. Wenn Du uns mit den Worten „Wollt ihr bitte stehen?“ ansprachst, dann war das eine Frage mit Aufforderungscharakter; wir hatten dann wohl im Sitzen gewisse Nachlässigkeitserscheinungen erkennen lassen. Im Ergebnis hat uns Deine feste Hand immer gut getan. Deinen (norddeutschen?) trockenen, unverwechselbaren Humor werden wir ganz sicher vermissen. Ganz bestimmt werden wir uns auch an die stimmungsvollen Nachmittage im Eichkatzweg aus Anlass Deiner Geburtstage erinnern.

Der Singkreis dankt Dir, liebe Doris, für 10 Jahre Deiner Leitung und Begleitung.
Selbstverständlich stehend singen wir ganz leise:

                                                          „Neigen sich die Stunden“.

Bleib uns bitte gewogen. Wir freuen uns über jeden Kontakt. Selbstverständlich bist Du ab 01.Januar 2019
Ehrenmitglied. Viel Glück und viel Segen auf ´all deinen Wegen wünschen Dir mit einer Unzahl von Tränen im Knopfloch
                                                                             Deine „Oldies“ vom Singkreis Altencelle

PS.:  Wir freuen uns sehr darüber, dass Friedhelm Keil Deine Nachfolge antreten wird.
Im Verhinderungsfall brennst Du doch sicher darauf, ihn zu vertreten, oder?

Lutz Ellermann



Posaunenchor

Unter der Leitung von Steffen Hollung (Tel. 05141-9474513) trifft sich dienstags um 17 Uhr  ebenfalls im Gemeindehaus der Posaunenchor der Kirchengemeinde Altencelle. Ansprechpartner für Interessierte ist Karlheinz Hoppmann, Tel. 05141-82816. Im Posaunenchor sind alte und junge Bläserinnen und Bläser zu einer klingenden Gemeinschaft verbunden.
Kostenlosen Trompetenunterricht für Jungbläser erteilt Ronald Habermann, Tel. 81563.
Internetseite: https://posaunenchor-altencelle.wir-e.de/aktuelles